Logo Text 001

  • REHA - aktiv Zentrum für GesundheitssportREHA - aktiv Zentrum für Gesundheitssport
  • REHA - aktiv Zentrum für GesundheitssportREHA - aktiv Zentrum für Gesundheitssport
  • REHA - aktiv Zentrum für GesundheitssportREHA - aktiv Zentrum für Gesundheitssport
  • REHA - aktiv Zentrum für GesundheitssportREHA - aktiv Zentrum für Gesundheitssport
  • REHA - aktiv Zentrum für GesundheitssportREHA - aktiv Zentrum für Gesundheitssport
  • REHA - aktiv Zentrum für GesundheitssportREHA - aktiv Zentrum für Gesundheitssport
  • REHA - aktiv Zentrum für GesundheitssportREHA - aktiv Zentrum für Gesundheitssport
  • REHA - aktiv Zentrum für GesundheitssportREHA - aktiv Zentrum für Gesundheitssport
  • REHA - aktiv Zentrum für GesundheitssportREHA - aktiv Zentrum für Gesundheitssport
  • REHA - aktiv Zentrum für GesundheitssportREHA - aktiv Zentrum für Gesundheitssport

Kursangebote

Kursplan 2017

Unser Studio

Activity Concept

Mit diesem Formular können Sie Ihre Outdoor Aktivuitäten bei uns melden.

{uniform form=1/}

Unser Team stellt sich vor

Team Reha aktiv

Firmenfitness

Nutzen auch Sie die Vorteile leistungsfähiger Mitarbeiter. Denn nur wer fit ist leistet mehr: Schon wenige Stunden Sport in der Woche stärken Körper und Geist für den Arbeitsalltag, steigern das Wohlbefinden und bewirken bei Ihren Mitarbeitern eine höhere Leistungsfähigkeit.

In dieser Hinsicht unterstützen wir regionale Unternehmen. Ihre Mitarbeiter und deren Angehörigen haben bei uns die Möglichkeit eines gesundheitsorientierten Trainings sowie den Zugang zu einem umfangreichen Wellnessangebot und weiteren Zusatzleistungen.

Vorteile für Arbeitgeber:

  • Niedrigerer Krankenstand und dadurch Einsparungen bei den Lohnnebenkosten
  • Motiviertere, team- und leistungsfähigere Mitarbeiter
  • Verbesserung des Unternehmensimage durch attraktive Sozialleistungen

Vorteile für Arbeitnehmer:

  • Stressabbau und ein verbessertes Wohlbefinden
  • Bessere Gesundheit und eine positivere Lebenseinstellung
  • Finanzielle Vorteile durch vergünstigte Konditionen

Kinder & Jugendliche

Bewegung und Krafttraining in jeder Altersstufe, ...

... betont bei richtiger Durchführung und Dosierung, bringt den Kindern und Jugendlichen sehr viele positive Effekte.

Leider zeigt die Entwicklung der letzten Jahre, dass sich Kinder und Jugendliche immer weniger bewegen. Schon im Vorschulalter hängen die Kinder vorm Fernsehen ab und bewegen sich immer weniger.

Ab dem Schulalter fängt es an mit dem Computerspielen, Internet ...

Also findet eine Abfremdung gegenüber sozialen Kontakten und auch der natürlichen Bewegung statt, die die Kinder brauchen, um sich richtig zu entwickeln. So weisen bereits 50% aller 8 - 18 Jährigen Haltungsfehler und Haltungsschwächen auf (Hollmann 1990, Dordel 1975)- Diese Problematik resultiert aus mangelnder Körperkraft.

Weitere negative Folgen mangelnder Bewegung und körperlicher Belastung sind Gewichtsprobleme vieler Kinder. Zu hoher Körperfettanteil, welcher aus unausgewogener Ernährung + zu wenig Bewegung resultiert, schleppt sich bis in die Pubertät. Wenn in der Pubertät Gewichtsprobleme auftreten, dann hat man meistens das gleiche Problem im Erwachsenenalter!

Neu im Programm: Zumba für Kids.

Bei Zumba® Kids werden Kinder und Jugendliche in Bewegung gebracht. Sie lernen bekannte Zumba® Bewegungen und viele Variationen davon, die richtig Spaß machen. Dank der coolen, altersgerechten Musik und den neuen Choreos sind die Zumba® Kids Kurse eine tolle Möglichkeit fit zu werden.

Mach mit bei Felix Fit - Ein Bewegungsprogramm für Kinder.

„Mach mit bei Felix Fit“ ist ein spezielles Schulungs- und Aktionsprogramm für Kinder im Vor- und Grundschulalter. Hier sollen Kinder lernen, sich gerne, gesund und rückengerecht zu bewegen. Schwerpunkte dieses ganzheitlich orientierten Bewegungsprogramms sind Spiele zur Verbesserung der Koordination und Körperwahrnehmung. Die Kinder werden bei allen Aktivitäten von der Figur „Felix Fit“ begleitet, die ihnen Vorbild für rückenfreundliches Bewegungsverhalten ist.

Das Programm ist nach neueren gesetzlichen Bestimmungen (§20 SGB 5) erstattungsfähig durch die Krankenkassen.

Zusammenfassung der positiven Auswirkungen eines Bewegungs- und Krafttrainings (Gottlob 2001):

  • deutlich erhöhte Gesamtkörperkraft bereits im vorpubertärem Alter
  • günstige Auswirkungen auf die Körperhaltung
  • Entgegenwirken der alltäglichen Immobilität und belastungsseitigen Unterforderung (Schule, Computer, TV...)
  • Erhöhte lokale Kraftausdauer und verbesserte Gelenkstabilität
  • Vorbeugung eventueller Verletzungen bei anderen Sportarten durch Verbesserung der motorischen Fähigkeiten
  • weniger Körperfett, bessere Körperzusammensetzung
  • die Festigkeit sämtlicher passiver Strukturen (Knochen, Bänder, Sehnen) wird gesteigert
  • Konditionierung in jungen Jahren für ein gesundes, sportliches Leben
  • Im Falle einer leistungssportlich angestrebten Sportkarriere kann ein differenziertes Krafttraining einen höher belastbaren Bewegungsapparat entwickeln

Gesundheitssport

REHA aktiv Gesundheitsssport

  • Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit
  • Gezielten Muskelaufbau nach medizinischer Untersuchung
  • Dauerhafte und fachkundige Betreuung durch Trainingsspezialisten sowie ausgebildete Sportphysiotherapeuten
  • Moderne, Chipkarten gesteuerte Trainingsgeräte, die ein schonendes, und der individuellen Belastungssituation angepasstes Training nach dem Activity Concept ermöglichen.

Effektives Ganzkörpertraining mit der Vibrationsplatte

  • Zur Osteoporoseprävention
  • Hilfe bei Durchblutungsstörungen und Stressinkontinenz
  • Stärkung der Knochendichte und Muskelkraft
  • Koordinationstraining zur Vermeidung von Stürzen

Fitnesskurse - Mit Power und Spaß schneller zur Traumfigur

Aktuelle Fitnesskurse entnehmen Sie bitte unserem Kursplan mehr...

Betriebliche Gesundheitsförderung nach § 20 Abs. 2 SGB V

„Der Weg zum gesunden Körper: Ganzheitlich orientierte Therapie“.

Ziel betrieblicher Gesundheitsförderung ist die Verbesserung der gesundheitlichen Situation und die Stärkung gesundheitlicher Ressourcen der berufstätigen Versicherten. Zum Erreichen dieses Ziels erheben die Krankenkassen die gesundheitliche Situation der Beschäftigten in einem Betrieb (einschließlich der Risiken und Potentiale), entwickeln Vorschläge zur Verbesserung der Gesundheit und unterstützen die Umsetzung präventiver und gesundheitsförderlicher Ansätze im Betrieb.

Grundsätzliche Anforderungen

Bei der Durchführung von Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung sind die Krankenkassen den vorliegenden Handlungsfeldern und Kriterien der Spitzenverbände der Krankenkassen verpflichtet. Damit eine Maßnahme im betrieblichen Setting wirksam werden kann, sind bestimmte Voraussetzungen notwendig, die im Folgenden als Anforderungen an die Anbieter der Maßnahmen, die Krankenkassen und die Betriebe beschrieben werden.

Anforderungen an den Anbieter

Um einen effektiven Ressourceneinsatz zu gewährleisten, ist an den Anbieter von Maßnahmen zur betrieblichen Gesundheitsförderung ein hoher Qualitätsmaßstab angelegt. Der Anbieter solcher Maßnahmen sollte über eine adäquate Qualifikation verfügen und sein Angebot mit einem Qualitätsnachweis nach Maßgabe dieses Leitfadens versehen. Erforderlich sind Aussagen zur konkreten Indikation, Qualitätssicherung (z.B. Qualifikationsanforderungen an die Durchführenden, Zielgruppe, Handlungsinhalte und -ziele, Methodik), Wirksamkeit, Dokumentation und Evaluation.

Präventionsprinzip: Vorbeugung und Reduzierung arbeitsbedingter Belastungen des Bewegungsapparates

Rund 25% aller Arbeitsunfähigkeitstage treten infolge von Muskel- und Skeletterkrankungen auf, der Schwerpunkt liegt bei den Dorsopathien (ICD M 53.993). Betroffen sind vor allem die Wirtschaftszweige Feinmechanik, Glas-, Stahl-, Gummierzeugung, Baugewerbe, kommunale Entsorgungsbetriebe, Personennahverkehr, Post und Bahn. Es werden Maßnahmen zur Haltungsverbesserung und Bewegungsschulung getroffen, die konstitutionelle und konditionelle Schwächen ausgleichen und Rückenbeschwerden vorbeugen, insbesondere wenn diese Maßnahmen auf die konkreten Anforderungen am Arbeitsplatz abgestimmt werden (z.B. Richtiges Heben und Tragen).

Erforderliche Qualifikationen der Anbieter

Zur Durchführung entsprechender Maßnahmen kommen Fachkräfte mit einer staatlich anerkannten Ausbildung im Bereich Bewegung in Betracht, insbesondere

  • Sportwissenschaftler (Abschlüsse: Diplom, Staatsexamen, Magister, Master, Bachelor), sofern deren Ausbildung einen expliziten Baustein Gesundheit/Gesundheitssport und/oder Sporttherapie umfasst und sie im Rahmen einer Schulung in das durchzuführende Programm speziell eingewiesen sind
  • Krankengymnasten, Physiotherapeuten, Sport- und Gymnastiklehrer und Ärzte / Betriebsärzte, sofern sie im Rahmen einer Schulung in das durchzuführende Programm speziell eingewiesen sind und eine Zusatzqualifikation bei anerkannten Institutionen (Rückenschullehrerlizenz) erworben haben.
  • Ergotherapeuten und Masseure (mit Ausbildung nach den erweiterten Ausbildungsbedingungen ab 1994), sofern sie eine Zusatzqualifikation bei einer anerkannten Institution (Rückenschullehrerlizenz95) sowie eine Einweisung in das durchzuführende Programm nachweisen können.

Quelle: Physio.de

Steuerfreibetrag für betriebliche Gesundheitsförderung

Ab 2008 bleiben Leistungen des Arbeitgebers zur Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustandes und der betrieblichen Gesundheitsförderung bis zu 500,00 € pro Mitarbeiter und Jahr steuer- und sozialversicherungsfrei (§ 3 Nr. 34 EStG; § 52 Abs. 4c EStG).

Die Neuregelung wird aufgenommen mit dem Jahressteuergesetz 2009.

Ergänzende Behandlungsmethoden zur Krankengymnastik & Physiotherapie

„Der Weg zum gesunden Körper: Ganzheitlich orientierte Therapie“.

Ursachen von Beschwerden können ganz vielfältig sein, die sich durch unterschiedliche Symptome, wie Verspannungen, Unruhe oder Schmerzen, ausdrücken. Wir bieten Ihnen ein ganzheitlich orientiertes Behandlungsprogramm an, dass die Kassenleistungen sinnvoll ergänzt.

  • Entspannungsmassage
  • Anti-Stress-Massage
  • Fußreflexzonen-Massage
  • Therapie nach Dorn-Massage
  • Cranio Sacrale Behandlung

Privatanwendungen

Krankengymnastik & Physiotherapie - Wir zeigen Ihnen den Weg.

„Mit Vitalität und Gesundheit mehr vom Leben!“

Alle Behandlungen finden hier statt:

Physiotherapie Praxis Thomas Gonsior
Mittelstraße 23 - 34311 Naumburg-Elbenberg - Telefon: 05625 / 1862
Wir bitten um telefonische Terminvereinbarung.

Die täglichen Belastungen für Ihren Rücken und Ihre Gelenke sind gravierend. Die meisten Menschen sitzen zu lange oder stehen zu viel. Beides belastet die Rückenmuskulatur einseitig und sorgt für eine vorzeitige Abnutzung der Bandscheiben. Wenn Nackenschmerzen und Verspannungen zu Ihrem Alltag gehören, sollten Sie etwas dagegen tun.

Betreuung & Beratung

Das Wichtigste für uns als Physiotherapeuten ist die kompetente Betreuung unserer Gäste. Wir nehmen uns die Zeit, mit Ihnen gemeinsam Ihr ganz spezielles Problem anzugehen und Sie Individuell und ausführlich zu beraten. Lebensfreude ist eng mit gesundheitlichem Wohlbefinden verbunden.

Unser Leistungsangebot in der Physiotherapie

  • verschieden krankengymnastische Techniken (manuelle Therapie, FBL, Mc Kenzie)
  • KG auf neurophysiologischer Basis (Bobath)
  • KG am Gerät (medizinisches Aufbautraining)
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Massagen, Fango, Kälte- und Elektrotherapie

Zugelassen bei allen Kassen, auf ärztliche Verordnung

Spezielles Gesundheitstraining an Geräten

  • Ausdauer- und Fitnesstraining an modernsten Geräten
  • Eingehender Fitness- und Gesundheitscheck
  • Individuelle Trainingsplanerstellung
  • Regelmäßige Trainingsplankontrolle
  • Muskelaufbau nach Sportverletzungen
  • Koordinationstraining
  • Ständige Interaktion zwischen Physiotherapie und medizinischer Trainingstherapie

KONTAKT

REHA aktiv
Zentrum für Gesundheitssport
Bahnhofstraße 50
34311 Naumburg
Telefon: +49 5625 921767

Email: REHA aktiv